Peine GmbH: Einladung zur Gläubigerversammlung ohne DGAP Meldung!

Die Peine GmbH hat erneut zur Abstimmung ohne Versammlung für ihre ausstehenden Schuldverschreibungen 2013/2018 ISIN: DE000A1TNFX0 / WKN: A1TNFX im Zeitraum vom 4. Juni 2018 (0:00 Uhr MESZ) bis zum 6. Juni 2018 (24:00 Uhr MESZ) eingeladen. Die Emittentin schlägt wiederum vor, die Laufzeit der Anleihe bis ins Jahr 2023 zu verlängern und den Zinssatz auf 2% zu reduzieren. Im Gegenzug sollen die Anleihegläubiger eine Garantie des chinesischen Gesellschafters erhalten. Zusätzlich soll nach dem Vorschlag der Gesellschaft ein gemeinsamer Vertreter bestellt werden, auf den die Anleihegläubiger ihre Recht mit Beschlussfassung automatisch übertragen. Der einzelne Anleihegläubiger wird dadurch von der Ausübung und Geltendmachung seiner Rechte gegenüber der Emittentin ausgeschlossen. Die Emittentin hat zu dieser erneuten Einladung keine entsprechende DGAP veröffentlicht. Möglicherweise ist der Emittentin daran gelegen, die Anleihegläubiger von der Abstimmung soweit als möglich fern zu halten, um ihre Interessen mit eigenen Mehrheiten durchzusetzen.

Die Harvstburg Capital Special Situations I GmbH & Co. KG (Harvstburg) hat deshalb erneut einen entsprechenden Gegenvorschlag bei der Emittentin eingereicht. Dieser kann vollständig http://www.der-gemeinsame-vertreter.com/ abgerufen werden. Harvstburg bemängelt die unzureichende Informationslage und weist zu Recht darauf hin, dass eine Garantie einer chinesischen Gesellschaft deren Kreditwürdigkeit unbekannt ist und die in China durchgesetzt werden muss, faktisch wertlos ist und wohl nur dazu dient, die Anleihegläubiger in falscher Sicherheit zu wiegen.

Betroffene Anleihegläubiger sollten deshalb geschlossen gegen die Vorschläge der Emittentin vorgehen. Es ist zu befürchten, dass die Emittentin Anleihen im Wesentlichen Umfang im gesellschafternahen Umfeld platziert hat, um eine Restrukturierung der Anleihe zum Nachteil der Anleihegläubiger zu bewirken.

Anleihegläubiger die an der Abstimmung teilnehmen möchten, müssen beachten, dass eine Teilnahme nur bei vorheriger Anmeldung bis zum 1. Juni 2018 24 Uhr möglich ist. Das Anmeldeformular für die Abstimmung kann auf der Webseite der Der gemeinsame Vertreter Media GmbH unter http://www.der-gemeinsame-vertreter.com/ ebenfalls abgerufen werden.